In einer Paneldiskussion auf der diesjährigen ITB NOW stellen Vertreter und Vertreterinnen des Corps Touristique aus Katalonien, Schweiz, Kolumbien und Namibia unter der Moderation der Präsidentin Hanna Kleber die Frage: „Wie reisen wir wieder?“.

Alle Länder bereiten sich mit entsprechenden Hygienemaßnahmen auf die deutschen Besucher vor, die hoffentlich bald wieder ohne größere Beschränkungen reisen können. Eigene Sicherheitskonzepte, um ausländische Gäste und die eigenen Bevölkerung liegen bereits vor.

Das Corps Touristique fordert von der Bundesregierung eine klare Öffnungsperspektive für das Reisen. Die Panellisten sind überzeugt, dass Lockerungen für den internationalen Tourismus möglich sind. Es bedarf an mehr Planungssicherheit für den Konsumenten und auch für die Anbieter der Tourismusindustrie, um das Reisen wieder zu ermöglichen. Dabei spielt das Thema Nachhaltigkeit eine besonders wichtige Rolle.

Die Länder haben schon tragende Konzepte entwickelt, um dem Wunsch nach Slow Travel und längerer Verweildauer, aber auch ausreichend Privatsphäre im Land zu entsprechen.

Die Paneldiskussion steht noch bis zum 31. Mai 2020 auf der ITB NOW Plattform als Video on Demand zur Verfügung.

Quelle: Fvw

Verwandte Artikel